Rennsport wird zur Leidenschaft im Kfz-Meisterbetrieb Ziegler Racing

Die Ausstellungsräume von Ziegler Racing. (Foto: privat)

Die Ausstellungsräume von Ziegler Racing. (Foto: privat)

Einmal in einem Rennauto sitzen. Diesen Traum träumen viele kleine und große Geschwindigkeitsfans. Die Firma Ziegler Racing hat es sich zum Ziel gesetzt, diesen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Der Kfz-Meisterbetrieb in Landau an der Isar mit drei Mitarbeitern ist nicht nur Ansprechpartner für Fahrzeugtuning, sondern verleiht zusätzlich einen Golf II Gruppe H 1.9l 16V 220PS.

Dabei begleiten die Fachleute den Rennfan und transportieren das Auto zur Rennstrecke und bieten selbstverständlich Service vor Ort. Doch auch im Firmengebäude kommen Rennfans auf ihre Kosten. Im Ausstellungsraum der Werkstatt stehen noch andere Rennwagen und restaurierte Oldtimer und lassen das Herz der Fahrzeugfreunde
höher schlagen.

Firmenphilosophie von Chef Rudi Ziegler ist, dass für den Rennfan in seinem Unternehmen alles aus einer Hand geboten wird. Dies bedeutet, dass von der eigenen Konstruktion von mechanischen Teilen, über die Umsetzung bis hin zur anspruchsvollen Endabstimmung
am Prüfstand alles geboten wird.

Hier gibt es ganz andere Dimensionen als in normalen Werkstätten. Am Leistungsprüfstand der Firma können Fahrzeuge bis zu 544 PS untersucht werden. Das Unternehmen hat einen guten Ruf in der Branche erworben und kann unter anderem als Referenzen die Ausrüstung von DMSB-Bergpokal-Meister 2013 Roman Sonderbauer, Toni Schell und Albert Gallersdörfer, die beim Histo Cup STW den Meistertitel in der Klasse bis 2,5l und bis 2.0l eingefahren haben, vorweisen.

Ziegler ()

 


Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Datum: 09. November 2015 13:36
Autor: Doris Emmer
Aufrufe: 550x angesehen
Artikel drucken Artikel empfehlen Lesenswert (0)
+1
Anzeige
Anzeige
Anzeige