Ein Klassiker mit Charme

Mechatroniker Michael Till gestaltete seinen Mazda RX-7 um

Ein Traumauto der besonderen Art hat Kfz-Mechatroniker Michael Till, der in der Nähe von Rötz in einem Mazda-Autohaus arbeitet: einen in der Mazda-Farbe Obsidiangrau-Metallic lackierten RX-7 aus dem Jahr 1991. Nur ein Jahr jünger als der Autofan ist sein Klassiker und besticht allein schon durch seine Optik.

Das besondere Design wird geprägt von Klappscheinwerfern, einer hochwertigen, in Rot gehaltenen Türverkleidung aus Stoff und optisch aufgewerteten Felgen. Als weiteren optischen Hingucker hat sich Michael Till etwas Besonderes einfallen lassen. Auf der Windschutzscheibe seines Autos prangt ein RE-Amemiya-Sticker aus dem JDMShop seines Kumpels. Doch auch unter der Haube hat der Wagen so einiges zu bieten.

Das Coupé hat serienmäßig einen Kreiskolbenmotor, einen sogenannten Wankelmotor, auf den Mazda das Patent hat. Satte 200 PS Leistung sind das Resultat. Ein Sportfahrwerk komplettiert die außergewöhnliche Ausstattung des RX-7 von Michael Till, der gerade eine Zusatzausbildung zum Service-Techniker durchläuft. Als neueste Projekte hat sich der 25-Jährige die Auspuffanlage seines Schmuckstücks sowie die Sitze verändert und einen Ladeluftkühler in die Stoßstange eingebaut.

Mazda RX-7 ()

 


Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Datum: 05. Oktober 2016 10:33
Autor: Doris Emmer
Aufrufe: 63x angesehen
Artikel drucken Artikel empfehlen Lesenswert (0)
+1
Anzeige
Anzeige
Anzeige