Richard Hämmerl da Dritte

Servus, I bin da kleine Hämmerl Richard. Von mir gibts no zwei: mei Opa und mei Uropa heißen genauso. Etz muas i de Gelegenheit nutzen um mi vorzustellen, weil mi ja wega dem blöden Corona-Virus no ned so vui kenand.
Also, i bin da Richard, da Dritte, bin am 22. März 2020 mit 54 Zentimeter und 3 260 Gramm in Straubing auf d’Welt kema. Im schönen Sallach (Stadt Geiselhöring) bin i dahoam. Sogar meine Omas, Opas, Tanten und Onkel ham se ganz sche gedulden miasn, mi persönlich kennenzulernen. Dafür ham mi Familie und Freunde ganz toll mit Schildern, Plakaten und Lumpen willkommen geheißen. Des hat mi und meine Eltern narrisch gfreit. Aber mittlerweile hab i scho alle um den Finger gewickelt, de sand olle ganz verliebt in mi. Apropos Finger, de mag i am liebsten. I kann mi an ganzen Tag mit meine Hände beschäftigen. Aber dann gfrei i mi narrisch, wenn mei Papa von da Arbeit heim kommt. Des is nämlich da beste Papa af da ganzen Welt! Meine Omas und Opas passen a immer ganz toll auf mi af. Nur in da Nacht mings ned so gerne. Da bin i eana zu langweilig, weil i immer so brav schlaf, songs.
I gfrei mi scho wieder, wenn ma olle zam kemand, i hab nämlich a ganz a tolle Familie, mit ganz coolen Tanten, und hab alle ganz fest lieb.

Text/Foto: Astrid Hämmerl



Anzeige

Details

09. July 2020 13:13
44x angesehen
Anzeige Anzeige
Anzeige Anzeige
Anzeige Anzeige