Anzeige

Albert Rosenwirth


Herzliches Vergelts Gott Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es ist gut zu wissen, wie viel Freundschaft und Wertschätzung ihm entgegengebracht wurde. Wir haben meinen Ehemann, unseren Vater, Schwiegervater, Opa und Uropa Herrn Albert Rosenwirth in einem würdigen Rahmen am Donnerstag, 22. Oktober 2020, im engsten Familienkreis zur letzen Ruhestätte begleitet und am Tag darauf in einem Requiem von ihm Abschied genommen. Sein Leben war ausgefüllt mit großer Energie für seine Familie, seine Gemeinde und vieler Vereine. Das Wohl seiner Mit- menschen lag ihm immer sehr am Herzen. Unsere Erinnerung an ihn ist von tiefer Dankbarkeit erfüllt. Wir bedanken uns bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn, Vereinen und politischen Weggefährten, die alle ein Stück seines Weges mit ihm gehen konnten, für die vielen mitfühlenden Karten, die tröstenden Worte, für jeden Händedruck, jede Geste des Trostes und die Spenden für soziale Zwecke der Gemeinde. - Herrn GR Pfarrer Konrad Eder für die Gestaltung der Beerdigung und des Requiems - Herrn Gemeindereferent Stephan Kaupe für die würdevolle Totenvesper - Herrn Diakon Christian Marcon für seinen Beistand - Herrn Pfarrer i.R. Winfried Gabrüsch, als Konzelebrant und Freund - Herrn Bürgermeister Max Kofler für den ehrenvollen Nachruf - den Altbürgermeistern aus dem Landkreis - den Fahnenabordnungen der Ortsvereine - Herrn Richard Baumgartner als Sprecher der Ortsvereine und deren Nachrufe - der Sopranistin Elisabeth Bauer - den Organisten und dem Kirchenchor - der Mesnerin Christa Wieser und dem kirchlichen Dienst - den Haunwanger Musikanten für den letzten Gruß - dem BRK-Team aus Buch - der Gemeinschaftspraxis Dr. Schubart aus Vilsheim - dem Beerdigungsinstitut Weichselgärtner In stiller Trauer: Viecht, im November 2020 Kathi Rosenwirth mit Kindern und ihren Familien

Herzliches Vergelts Gott Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es ist gut zu wissen, wie viel Freundschaft und Wertschätzung ihm entgegengebracht wurde. Wir haben meinen Ehemann, unseren Vater, Schwiegervater, Opa und Uropa Herrn Albert Rosenwirth in einem würdigen Rahmen am Donnerstag, 22. Oktober 2020, im engsten Familienkreis zur letzen Ruhestätte begleitet und am Tag darauf in einem Requiem von ihm Abschied genommen. Sein Leben war ausgefüllt mit großer Energie für seine Familie, seine Gemeinde und vieler Vereine. Das Wohl seiner Mit- menschen lag ihm immer sehr am Herzen. Unsere Erinnerung an ihn ist von tiefer Dankbarkeit erfüllt. Wir bedanken uns bei allen Verwandten, Freunden, Nachbarn, Vereinen und politischen Weggefährten, die alle ein Stück seines Weges mit ihm gehen konnten, für die vielen mitfühlenden Karten, die tröstenden Worte, für jeden Händedruck, jede Geste des Trostes und die Spenden für soziale Zwecke der Gemeinde. - Herrn GR Pfarrer Konrad Eder für die Gestaltung der Beerdigung und des Requiems - Herrn Gemeindereferent Stephan Kaupe für die würdevolle Totenvesper - Herrn Diakon Christian Marcon für seinen Beistand - Herrn Pfarrer i.R. Winfried Gabrüsch, als Konzelebrant und Freund - Herrn Bürgermeister Max Kofler für den ehrenvollen Nachruf - den Altbürgermeistern aus dem Landkreis - den Fahnenabordnungen der Ortsvereine - Herrn Richard Baumgartner als Sprecher der Ortsvereine und deren Nachrufe - der Sopranistin Elisabeth Bauer - den Organisten und dem Kirchenchor - der Mesnerin Christa Wieser und dem kirchlichen Dienst - den Haunwanger Musikanten für den letzten Gruß - dem BRK-Team aus Buch - der Gemeinschaftspraxis Dr. Schubart aus Vilsheim - dem Beerdigungsinstitut Weichselgärtner In stiller Trauer: Viecht, im November 2020 Kathi Rosenwirth mit Kindern und ihren Familien

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Es werden Ihnen keine Anzeigen/Inhalte angezeigt?
Grund hierfür könnte ein aktiver AdBlocker/Scripte-Blocker oder die nicht erteilte Zustimmung zum Cookie Tracking sein.
Bitte deaktivieren Sie zunächst in Ihren Browser-Einstellungen den AdBlocker!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung.


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige