Anzeige

Johann Meier


Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe. 1 Kor 13, 13 Getröstet durch die große Wertschätzung und zahlreiche Anteilnahme am Tod meines Ehemannes und unseres Vaters Herrn Johann Meier (Brunnbauer Hans) Priestervater, Fuhrunternehmer, Gastwirt und Landwirt aus Unterlintach * 4. April 1931 + 16. April 2019 möchten wir mit einem innigen Vergelts Gott herzlichen Dank sagen: - allen Hochwürdigen Herren für die Konzelebration bzw. Assistenz: Pfarrer Georg Schwägerl (leider ist er am 12. Mai 2019 mit erst 43 Jahren ganz unerwartet verstorben), Pfarrer Christian Stock, Kaplan Daniel Stark, Kaplan Sebastian Scherr, Kaplan William Akkala und Diakon Johannes Hellenbrand; - Herrn Regionalkantor Wolfgang Kraus für die feierliche musikalische Gestaltung des Requiems; - Herrn Hubert Pusl und allen Ministranten für den Mesner- und Ministrantendienst; - allen für das Gebet und die Mitfeier bei der Aussegnung, den Rosenkränzen, dem Requiem und der Beisetzung; - den Rosenholzschützen mit Bogenschützenabteilung, der FFW Kalsing, FFW Ziehring und der Dorfgemeinschaft Unterlintach für ihre Teilnahme und den Nachrufen; - der Blaskapelle für die musikalische Begleitung sowie dem Böllerschützen Herrn Josef Paulus für den letzten Schützengruß; - Frau Dr. Pazdernik mit Team, den Sana-Kliniken des Landkreises Cham und der Kreisklinik Wörth (Abteilung Herr Dr. Sieber) sowie dem 'Ambulanten Pflegedienst der Caritas' für die gute ärztliche und liebevolle pflegerische Betreuung; - dem Bestattungsinstitut Amberger für die hilfreiche Unterstützung; - allen, die in Wort und Schrift, die mit ihrer Spende für den Förderverein Palliativstation im Landkreis Cham e. V., die mit Grabschmuckgaben und Messstipendien für unseren lieben Verstorbenen ihre Verbundenheit und ihr Mitgefühl zum Ausdruck gebracht haben; - sowie meiner Enkelin und unserer Nichte Frau Christine Hausladen für die jahrelange intensive und liebevolle Betreuung und Unterstützung. Unterlintach, am Hochfest der Geburt des

Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe. 1 Kor 13, 13 Getröstet durch die große Wertschätzung und zahlreiche Anteilnahme am Tod meines Ehemannes und unseres Vaters Herrn Johann Meier (Brunnbauer Hans) Priestervater, Fuhrunternehmer, Gastwirt und Landwirt aus Unterlintach * 4. April 1931 + 16. April 2019 möchten wir mit einem innigen Vergelts Gott herzlichen Dank sagen: - allen Hochwürdigen Herren für die Konzelebration bzw. Assistenz: Pfarrer Georg Schwägerl (leider ist er am 12. Mai 2019 mit erst 43 Jahren ganz unerwartet verstorben), Pfarrer Christian Stock, Kaplan Daniel Stark, Kaplan Sebastian Scherr, Kaplan William Akkala und Diakon Johannes Hellenbrand; - Herrn Regionalkantor Wolfgang Kraus für die feierliche musikalische Gestaltung des Requiems; - Herrn Hubert Pusl und allen Ministranten für den Mesner- und Ministrantendienst; - allen für das Gebet und die Mitfeier bei der Aussegnung, den Rosenkränzen, dem Requiem und der Beisetzung; - den Rosenholzschützen mit Bogenschützenabteilung, der FFW Kalsing, FFW Ziehring und der Dorfgemeinschaft Unterlintach für ihre Teilnahme und den Nachrufen; - der Blaskapelle für die musikalische Begleitung sowie dem Böllerschützen Herrn Josef Paulus für den letzten Schützengruß; - Frau Dr. Pazdernik mit Team, den Sana-Kliniken des Landkreises Cham und der Kreisklinik Wörth (Abteilung Herr Dr. Sieber) sowie dem 'Ambulanten Pflegedienst der Caritas' für die gute ärztliche und liebevolle pflegerische Betreuung; - dem Bestattungsinstitut Amberger für die hilfreiche Unterstützung; - allen, die in Wort und Schrift, die mit ihrer Spende für den Förderverein Palliativstation im Landkreis Cham e. V., die mit Grabschmuckgaben und Messstipendien für unseren lieben Verstorbenen ihre Verbundenheit und ihr Mitgefühl zum Ausdruck gebracht haben; - sowie meiner Enkelin und unserer Nichte Frau Christine Hausladen für die jahrelange intensive und liebevolle Betreuung und Unterstützung. Unterlintach, am Hochfest der Geburt des

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Es werden Ihnen keine Anzeigen/Inhalte angezeigt?
Grund hierfür könnte ein aktiver AdBlocker/Scripte-Blocker oder die nicht erteilte Zustimmung zum Cookie Tracking sein.
Bitte deaktivieren Sie zunächst in Ihren Browser-Einstellungen den AdBlocker!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige