Anzeige

Johanna Möstl


In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen; hätte ich euch, wenn dem nicht so wäre, gesagt, dass ich hingehe euch eine Stätte zu bereiten? (Joh. 14,2) Für alle Zeichen der Verbundenheit und des Trostes, die wir beim Heimgang unserer lieben Verstorbenen Frau Johanna Möstl erfahren durften, möchten wir uns auf diesem Weg herzlich bedanken. Unser besonderer Dank gilt: - H. H. Pfarrer Paulus für die zu Herzen gehenden und ehrenden Worte über unsere liebe Verstorbene sowie für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier, - Frau Barbara Friedl und den Ministranten für deren kirchliche Dienste, - Herrn Rektor a. D. Rudolf Mathes und seiner Tochter Barbara für die gefühlvolle musikalische Mitgestaltung des Trauergottesdienstes, - der Sudetendeutschen Landsmannschaft mit der Vorsitzenden Frau Reiter, die ein Trompetensolo als letzten Gruß aus dem früheren Heimatland spielen ließ, - dem Hausarzt Herrn Dr. Johannes Haid und den Pflegerinnen der Caritas Sozialstation für die herzliche und fachkundige Betreuung, - Frau Susi Häusler vom Hospizverein für die zahlreichen Krankenbesuche, - ihren Trimm-Dich-Freunden für deren treue Zuwendung, - ihren Freundinnen Barbara Schwarz, Wally Straßer und Maria Schmid, die das Leben der Verstorbenen mit wahrer Freundschaft bereicherten, - dem Bestattungsinstitut Maushammer für die einfühlsame Begleitung, - allen Freunden und Bekannten für Blumen und Schalen, für tröstende Beileidsbekundungen in Wort und Schrift sowie für die Beteiligung an der Beerdigung. Deine vielen Jahre hast Du mit Leben gefüllt. Mainburg, Johann Möstl mit Familie im Mai 2016 Ernst Leneis mit Familie Erich Schaller mit Familie

In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen; hätte ich euch, wenn dem nicht so wäre, gesagt, dass ich hingehe euch eine Stätte zu bereiten? (Joh. 14,2) Für alle Zeichen der Verbundenheit und des Trostes, die wir beim Heimgang unserer lieben Verstorbenen Frau Johanna Möstl erfahren durften, möchten wir uns auf diesem Weg herzlich bedanken. Unser besonderer Dank gilt: - H. H. Pfarrer Paulus für die zu Herzen gehenden und ehrenden Worte über unsere liebe Verstorbene sowie für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier, - Frau Barbara Friedl und den Ministranten für deren kirchliche Dienste, - Herrn Rektor a. D. Rudolf Mathes und seiner Tochter Barbara für die gefühlvolle musikalische Mitgestaltung des Trauergottesdienstes, - der Sudetendeutschen Landsmannschaft mit der Vorsitzenden Frau Reiter, die ein Trompetensolo als letzten Gruß aus dem früheren Heimatland spielen ließ, - dem Hausarzt Herrn Dr. Johannes Haid und den Pflegerinnen der Caritas Sozialstation für die herzliche und fachkundige Betreuung, - Frau Susi Häusler vom Hospizverein für die zahlreichen Krankenbesuche, - ihren Trimm-Dich-Freunden für deren treue Zuwendung, - ihren Freundinnen Barbara Schwarz, Wally Straßer und Maria Schmid, die das Leben der Verstorbenen mit wahrer Freundschaft bereicherten, - dem Bestattungsinstitut Maushammer für die einfühlsame Begleitung, - allen Freunden und Bekannten für Blumen und Schalen, für tröstende Beileidsbekundungen in Wort und Schrift sowie für die Beteiligung an der Beerdigung. Deine vielen Jahre hast Du mit Leben gefüllt. Mainburg, Johann Möstl mit Familie im Mai 2016 Ernst Leneis mit Familie Erich Schaller mit Familie

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Es werden Ihnen keine Anzeigen/Inhalte angezeigt?
Grund hierfür könnte ein aktiver AdBlocker/Scripte-Blocker oder die nicht erteilte Zustimmung zum Cookie Tracking sein.
Bitte deaktivieren Sie zunächst in Ihren Browser-Einstellungen den AdBlocker!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige