Anzeige

Max Forster


Jetzt hod Dei Herz aufghört zum schlong, mia wolltn Dir no so vui song. Dei Todesstund, die is scho kemma, mia miassn von Dir Abschied nehma. Jedn Tog wird uns Dei Liab begleitn. Pfiade! Bis irgendwann, auf da andern Seitn. Marieta Strobl Wir haben in Liebe Abschied genommen von Max Forster ehemaliger selbst. Metzgermeister aus Elsendorf ausgezeichnet mit dem goldenen Meisterbrief Unser Dank gilt allen Verwandten, Freunden, Bekannten, der Dorfgemeinschaft Elsendorf/Margerethenthann und allen Mittrauernden für all die Beweise aufrichtiger Anteilnahme in Wort und Schrift, für Blumen und Gestecke und für die Beteiligung an der Beerdigung. Ein herzliches Vergelts Gott - Herrn Pfarrer Albert Vogl für die Aussegnung und die würdevolle Gestaltung der Eucharistiefeier und der Beerdigung - der Mesnerin, den Ministranten sowie dem Friedhofspfleger Herrn Rainer Pietsch für ihren Dienst - dem Chor unter der Leitung von Frau Silvia Fischer für die schöne musikalische Umrahmung des Gottesdienstes - den Abenstaler Musikanten, die der Beerdigung den feierlichen Rahmen verliehen haben - dem Pflegepersonal des BRK Abensberg für die liebevolle und herzensgute Umsorgung bei Tag und Nacht - seinem Hausarzt Herrn Dr. Oliver Schmid sowie dem Personal der Goldbergklinik in Kelheim für die ärztliche Begleitung - allen Metzgerkollegen und Geschäftsfreunden, zu denen unser lieber Vater zu Lebzeiten ein gutes Verhältnis hatte. In liebevollem Gedenken: Petra Kronthaler, Tochter, mit Familie Max Forster, Sohn Elsendorf, im Januar 2020 Anita Auer, Tochter, mit Familie

Jetzt hod Dei Herz aufghört zum schlong, mia wolltn Dir no so vui song. Dei Todesstund, die is scho kemma, mia miassn von Dir Abschied nehma. Jedn Tog wird uns Dei Liab begleitn. Pfiade! Bis irgendwann, auf da andern Seitn. Marieta Strobl Wir haben in Liebe Abschied genommen von Max Forster ehemaliger selbst. Metzgermeister aus Elsendorf ausgezeichnet mit dem goldenen Meisterbrief Unser Dank gilt allen Verwandten, Freunden, Bekannten, der Dorfgemeinschaft Elsendorf/Margerethenthann und allen Mittrauernden für all die Beweise aufrichtiger Anteilnahme in Wort und Schrift, für Blumen und Gestecke und für die Beteiligung an der Beerdigung. Ein herzliches Vergelts Gott - Herrn Pfarrer Albert Vogl für die Aussegnung und die würdevolle Gestaltung der Eucharistiefeier und der Beerdigung - der Mesnerin, den Ministranten sowie dem Friedhofspfleger Herrn Rainer Pietsch für ihren Dienst - dem Chor unter der Leitung von Frau Silvia Fischer für die schöne musikalische Umrahmung des Gottesdienstes - den Abenstaler Musikanten, die der Beerdigung den feierlichen Rahmen verliehen haben - dem Pflegepersonal des BRK Abensberg für die liebevolle und herzensgute Umsorgung bei Tag und Nacht - seinem Hausarzt Herrn Dr. Oliver Schmid sowie dem Personal der Goldbergklinik in Kelheim für die ärztliche Begleitung - allen Metzgerkollegen und Geschäftsfreunden, zu denen unser lieber Vater zu Lebzeiten ein gutes Verhältnis hatte. In liebevollem Gedenken: Petra Kronthaler, Tochter, mit Familie Max Forster, Sohn Elsendorf, im Januar 2020 Anita Auer, Tochter, mit Familie

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Es werden Ihnen keine Anzeigen/Inhalte angezeigt?
Grund hierfür könnte ein aktiver AdBlocker/Scripte-Blocker oder die nicht erteilte Zustimmung zum Cookie Tracking sein.
Bitte deaktivieren Sie zunächst in Ihren Browser-Einstellungen den AdBlocker!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung.


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige