Eleonore Deindl


Leise kam das Leid zu ihr, trat an ihre Seite. Schaute still und ernst sie an, blickte dann ins Weite. Leise nahm es ihre Hand, ist bei ihr geblieben. Ließ sie niemals wieder los, ging mit ihr in Frieden. Wir haben Abschied genommen von Frau Eleonore Deindl und sagen ein herzliches 'Vergelts Gott': - H. H. Pfarrer i. R. Johann Hertl für die würdige Gestaltung der Eucharistiefeier und der Beerdigung, - dem Mesner und den Ministranten für den liturgischen Dienst, - den Musikanten von 'Blechreiz' um Alfred Rabl für die schöne Umrahmung der Trauerfeier und der Beerdigung sowie Georg Neumeier für das 'Holledauer Liad' am Grab, - den Mitgliedern des Katholischen Frauenbundes Sandelzhausen für die Beteiligung an der Beerdigung und das letzte Geleit, - allen Verwandten, Bekannten, ihrer Nachbarschaft, besonders den Familien Rank und Giovanni sowie ihren Freundinnen für die Beteiligung an der Beerdigung, für Blumen und Kränze sowie Karten, - ihrem Hausarzt Dr. Wagner mit seinem Praxisteam für die Hausbesuche, dem Pflegepersonal der Caritas-Sozialstation Mainburg sowie der Station 4 des Krankenhauses Mainburg für die gute Versorgung und Betreuung, - dem Bestattungsinstitut Maushammer für die hilfreiche Unterstützung. In stiller Trauer: Deine Nichte Andrea mit Albert Dein Neffe Stefan mit Familie Deine Schwestern mit ihren Familien

Leise kam das Leid zu ihr, trat an ihre Seite. Schaute still und ernst sie an, blickte dann ins Weite. Leise nahm es ihre Hand, ist bei ihr geblieben. Ließ sie niemals wieder los, ging mit ihr in Frieden. Wir haben Abschied genommen von Frau Eleonore Deindl und sagen ein herzliches 'Vergelts Gott': - H. H. Pfarrer i. R. Johann Hertl für die würdige Gestaltung der Eucharistiefeier und der Beerdigung, - dem Mesner und den Ministranten für den liturgischen Dienst, - den Musikanten von 'Blechreiz' um Alfred Rabl für die schöne Umrahmung der Trauerfeier und der Beerdigung sowie Georg Neumeier für das 'Holledauer Liad' am Grab, - den Mitgliedern des Katholischen Frauenbundes Sandelzhausen für die Beteiligung an der Beerdigung und das letzte Geleit, - allen Verwandten, Bekannten, ihrer Nachbarschaft, besonders den Familien Rank und Giovanni sowie ihren Freundinnen für die Beteiligung an der Beerdigung, für Blumen und Kränze sowie Karten, - ihrem Hausarzt Dr. Wagner mit seinem Praxisteam für die Hausbesuche, dem Pflegepersonal der Caritas-Sozialstation Mainburg sowie der Station 4 des Krankenhauses Mainburg für die gute Versorgung und Betreuung, - dem Bestattungsinstitut Maushammer für die hilfreiche Unterstützung. In stiller Trauer: Deine Nichte Andrea mit Albert Dein Neffe Stefan mit Familie Deine Schwestern mit ihren Familien

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung.


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige