Anzeige

Konrad Stierstorfer


Wer Doc gekannt hat, weiß, wie er uns fehlen wird und wie groß der schmerzliche Verlust ist. Darum möchte ich - auch im Namen meiner Töchter, seiner Eltern und seines Bruders - Danke sagen für die unendlich vielen lieben und tröstenden Worte, für jede Umarmung, jeden Händedruck und jede Geste, die uns wissen ließen, dass er von vielen Menschen geliebt und geschätzt wurde und wird. Es gibt mir Kraft und Stärke, die Unfassbarkeit zu ertragen. Insbesondere möchte ich mich bedanken bei: - meinen Nachbarn, Maria, Martin, Paula und Jakob, die sofort für mich und die Kinder zur Stelle waren und uns Beistand geleistet haben, - meiner Freundin Elke, die stets an meiner Seite blieb, - meinen Brüdern Hermann, Werner, Sigi und Alex, meiner Schwägerin Sina sowie meinem Schwager Hubert mit Sonja, die sich liebevoll um uns und die Omas und um Opa gekümmert haben, - den vielen Freunden, die uns in den vergangenen Tagen beistanden und auch jetzt noch unterstützen, - dem SVG, den Doderern, der Männerrunde, den Labertallöwen, den 'Wallkoferern' und dem Eisstockclub Grafentraubach, - Sr. M. Romana, dem gesamten Lehrerkollegium, Frau Hecht, den Klassen 10a und 8b der Nardini-Realschule sowie den Freundinnen meiner Töchter für den Beistand, das Verständnis und die lieben Worte, - H. H. Pfarrer Bäuml, dem A-Capella-Chor, Frau Fruth, Frau Seeanner und Frau Stein- berger für die würdevolle Gestaltung des Vespergebets und des Gottesdienstes, - seinen Kollegen der BMW Dingolfing und der BMW München sowie meinen Kollegen vom Bezirk Niederbayern, - dem Kriseninterventionsteam für die Unterstützung vor Ort. Grafentraubach, im Mai 2016 Helga Stierstorfer Konrad Stierstorfer

Wer Doc gekannt hat, weiß, wie er uns fehlen wird und wie groß der schmerzliche Verlust ist. Darum möchte ich - auch im Namen meiner Töchter, seiner Eltern und seines Bruders - Danke sagen für die unendlich vielen lieben und tröstenden Worte, für jede Umarmung, jeden Händedruck und jede Geste, die uns wissen ließen, dass er von vielen Menschen geliebt und geschätzt wurde und wird. Es gibt mir Kraft und Stärke, die Unfassbarkeit zu ertragen. Insbesondere möchte ich mich bedanken bei: - meinen Nachbarn, Maria, Martin, Paula und Jakob, die sofort für mich und die Kinder zur Stelle waren und uns Beistand geleistet haben, - meiner Freundin Elke, die stets an meiner Seite blieb, - meinen Brüdern Hermann, Werner, Sigi und Alex, meiner Schwägerin Sina sowie meinem Schwager Hubert mit Sonja, die sich liebevoll um uns und die Omas und um Opa gekümmert haben, - den vielen Freunden, die uns in den vergangenen Tagen beistanden und auch jetzt noch unterstützen, - dem SVG, den Doderern, der Männerrunde, den Labertallöwen, den 'Wallkoferern' und dem Eisstockclub Grafentraubach, - Sr. M. Romana, dem gesamten Lehrerkollegium, Frau Hecht, den Klassen 10a und 8b der Nardini-Realschule sowie den Freundinnen meiner Töchter für den Beistand, das Verständnis und die lieben Worte, - H. H. Pfarrer Bäuml, dem A-Capella-Chor, Frau Fruth, Frau Seeanner und Frau Stein- berger für die würdevolle Gestaltung des Vespergebets und des Gottesdienstes, - seinen Kollegen der BMW Dingolfing und der BMW München sowie meinen Kollegen vom Bezirk Niederbayern, - dem Kriseninterventionsteam für die Unterstützung vor Ort. Grafentraubach, im Mai 2016 Helga Stierstorfer Konrad Stierstorfer

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Es werden Ihnen keine Anzeigen/Inhalte angezeigt?
Grund hierfür könnte ein aktiver AdBlocker/Scripte-Blocker oder die nicht erteilte Zustimmung zum Cookie Tracking sein.
Bitte deaktivieren Sie zunächst in Ihren Browser-Einstellungen den AdBlocker!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung.


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige