Anzeige

Traueranzeige


Ich bin von euch gegangen, nur einen kurzen Augenblick und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt. (Lao-Tse) Herzlichen Dank an alle, die mit uns Abschied nahmen von Herrn Richard Müller und durch ihre Anteilnahme halfen, den Verlust zu ertragen. Danke für alle Zeichen der Verbundenheit in Wort und Schrift, für Kranz- und Blumenspenden, für einen Händedruck, für ein Gebet und für das letzte Geleit. Unser besonderer Dank gilt:  Herrn Pfarrer Patrice Banza-Kabwende für die würdevolle Gestaltung der Trauer- feier  Frau Rosalinde Niedermeier für ihre einfühlsame und umfassende Trauerhilfe  Schwester Ermelda für ihre wohltuende Unterstützung  dem Kirchenchor der Pfarrei Mallersdorf mit deren Leiterin Sw. Ehrentraud für den erbaulichen Chorgesang  der Sopranistin Mechthild Kiendl, die mit ihren Soli unser aller Herzen berührte  Herrn Norbert Ziegler für die gefühlvolle Orgelbegleitung und sein ergreifendes Trompetenspiel  dem Hausarzt Dr. Richard Franzke für seinen langjährigen umsichtigen Beistand  Herrn BGR Pfarrer Huber für dessen vorbildliche Seelsorge im Seniorenheim  den Pflegerinnen und Pflegern des BRK Seniorenheims in Mallersdorf, die sich neben der mustergültigen fachlichen Betreuung durch ihre rührende Herzlichkeit auszeichneten  der Marktgemeinde Mallersdorf-Pfaffenberg für die Kranzspende und Herrn Bürgermeister Wellenhofers würdevollen Nachruf  dem VdK für das Blumengebinde und Frau Bittners tröstende Abschiedsworte  dem TSV Pfaffenberg-Niederlindhart für die Kranzspende und Herrn Singers ehrende Grabrede  Freunden, Verwandten, Sportkameraden, Kollegen, Nachbarn, Bekannten und allen, die uns in Gedanken und Gebet begleiten. Pfaffenberg, im Mai 2012 In dankbarem Gedenken: Sohn Erwin mit Gattin Ursula Enkel Kathrin und Matthias Schwestern Josefa und Gretl mit Familien Brüder Ernst und Max mit Familien

Ich bin von euch gegangen, nur einen kurzen Augenblick und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt. (Lao-Tse) Herzlichen Dank an alle, die mit uns Abschied nahmen von Herrn Richard Müller und durch ihre Anteilnahme halfen, den Verlust zu ertragen. Danke für alle Zeichen der Verbundenheit in Wort und Schrift, für Kranz- und Blumenspenden, für einen Händedruck, für ein Gebet und für das letzte Geleit. Unser besonderer Dank gilt: Herrn Pfarrer Patrice Banza-Kabwende für die würdevolle Gestaltung der Trauer- feier Frau Rosalinde Niedermeier für ihre einfühlsame und umfassende Trauerhilfe Schwester Ermelda für ihre wohltuende Unterstützung dem Kirchenchor der Pfarrei Mallersdorf mit deren Leiterin Sw. Ehrentraud für den erbaulichen Chorgesang der Sopranistin Mechthild Kiendl, die mit ihren Soli unser aller Herzen berührte Herrn Norbert Ziegler für die gefühlvolle Orgelbegleitung und sein ergreifendes Trompetenspiel dem Hausarzt Dr. Richard Franzke für seinen langjährigen umsichtigen Beistand Herrn BGR Pfarrer Huber für dessen vorbildliche Seelsorge im Seniorenheim den Pflegerinnen und Pflegern des BRK Seniorenheims in Mallersdorf, die sich neben der mustergültigen fachlichen Betreuung durch ihre rührende Herzlichkeit auszeichneten der Marktgemeinde Mallersdorf-Pfaffenberg für die Kranzspende und Herrn Bürgermeister Wellenhofers würdevollen Nachruf dem VdK für das Blumengebinde und Frau Bittners tröstende Abschiedsworte dem TSV Pfaffenberg-Niederlindhart für die Kranzspende und Herrn Singers ehrende Grabrede Freunden, Verwandten, Sportkameraden, Kollegen, Nachbarn, Bekannten und allen, die uns in Gedanken und Gebet begleiten. Pfaffenberg, im Mai 2012 In dankbarem Gedenken: Sohn Erwin mit Gattin Ursula Enkel Kathrin und Matthias Schwestern Josefa und Gretl mit Familien Brüder Ernst und Max mit Familien

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Es werden Ihnen keine Anzeigen/Inhalte angezeigt?
Grund hierfür könnte ein aktiver AdBlocker/Scripte-Blocker oder die nicht erteilte Zustimmung zum Cookie Tracking sein.
Bitte deaktivieren Sie zunächst in Ihren Browser-Einstellungen den AdBlocker!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige