Anzeige

Helga Gürtner


ES IST SCHWER, EINEN GELIEBTEN MENSCHEN ZU VERLIEREN, ABER ES TUT GUT ZU WISSEN, WIE VIELE MENSCHEN IHN GESCHÄTZT HABEN. Helga Gürtner Danke - für die überaus große Teilnahme an dem Sterberosenkranz, an dem Auferstehungsgottesdienst und für die zahlreichen Kranz- und Blumenspenden - Herrn Pfarrvikar Stanislaw Wrobel, Herrn Diakon Michael Weigl, Herrn Diakon Otto Belle, Frau Mesnerin Johanna Fellinger und den Ministranten für die würdige und persönliche Gestaltung der Eucharistiefeier und der Beerdigung - dem Kirchenchor Obersüßbach mit Chorleiter Herrn Eglauer für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes - an das Bestattungsteam der Fa. Krämer und Herrn Ingo Böhme für die fürsorgliche Verabschiedung - an die Hausärzte Herrn Dr. Vielsmeier, Herrn Dr. Reiter und Frau Dr. Anderl für die Betreuung zu Hause - an die Doktoren, Schwestern und Pfleger der Station 2 a des Klinikum Landshut für ihre umsichtige Pflege - an alle Mitarbeiter und ehemalige Mitarbeiter für ihre große Anteilnahme - an alle Freunde, die unsere liebe Verstorbene während ihrer langen Krankheit besucht und aufgemuntert haben - an Mirzeta, die durch ihre hingebungsvolle Pflege viel Licht in das Dunkel der letzten Zeit brachte - an die sieben Enkelkinder, die dem Trauergottesdienst eine besondere, persönliche Note verliehen - unseren Verwandten, Freunden und Bekannten, die unsere Verstorbene so liebevoll auf ihrem letzten Weg begleitet haben - für ein stilles Gebet, für eine stumme Umarmung, für ein tröstendes Wort, gesprochen oder geschrieben, für einen Händedruck, wenn die Worte fehlten. Altdorf, im Januar 2020 Willi Gürtner mit Familie

ES IST SCHWER, EINEN GELIEBTEN MENSCHEN ZU VERLIEREN, ABER ES TUT GUT ZU WISSEN, WIE VIELE MENSCHEN IHN GESCHÄTZT HABEN. Helga Gürtner Danke - für die überaus große Teilnahme an dem Sterberosenkranz, an dem Auferstehungsgottesdienst und für die zahlreichen Kranz- und Blumenspenden - Herrn Pfarrvikar Stanislaw Wrobel, Herrn Diakon Michael Weigl, Herrn Diakon Otto Belle, Frau Mesnerin Johanna Fellinger und den Ministranten für die würdige und persönliche Gestaltung der Eucharistiefeier und der Beerdigung - dem Kirchenchor Obersüßbach mit Chorleiter Herrn Eglauer für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes - an das Bestattungsteam der Fa. Krämer und Herrn Ingo Böhme für die fürsorgliche Verabschiedung - an die Hausärzte Herrn Dr. Vielsmeier, Herrn Dr. Reiter und Frau Dr. Anderl für die Betreuung zu Hause - an die Doktoren, Schwestern und Pfleger der Station 2 a des Klinikum Landshut für ihre umsichtige Pflege - an alle Mitarbeiter und ehemalige Mitarbeiter für ihre große Anteilnahme - an alle Freunde, die unsere liebe Verstorbene während ihrer langen Krankheit besucht und aufgemuntert haben - an Mirzeta, die durch ihre hingebungsvolle Pflege viel Licht in das Dunkel der letzten Zeit brachte - an die sieben Enkelkinder, die dem Trauergottesdienst eine besondere, persönliche Note verliehen - unseren Verwandten, Freunden und Bekannten, die unsere Verstorbene so liebevoll auf ihrem letzten Weg begleitet haben - für ein stilles Gebet, für eine stumme Umarmung, für ein tröstendes Wort, gesprochen oder geschrieben, für einen Händedruck, wenn die Worte fehlten. Altdorf, im Januar 2020 Willi Gürtner mit Familie

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Es werden Ihnen keine Anzeigen/Inhalte angezeigt?
Grund hierfür könnte ein aktiver AdBlocker/Scripte-Blocker oder die nicht erteilte Zustimmung zum Cookie Tracking sein.
Bitte deaktivieren Sie zunächst in Ihren Browser-Einstellungen den AdBlocker!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige