Anzeige

Robert Brandhuber


Nachruf Tief erschüttert trauern wir und nehmen Abschied von unserem Vereinsmitglied, Kassier und Freund Robert Brandhuber 'Rob', wie er von allen genannt wurde, war seit seiner Jugend in unseren Vereinen als Allrounder ein überaus engagiertes Mitglied. Seit 27 Jahren, zuerst 6 Jahre als Schriftführer und dann über 21 Jahre als Kassier in der Vorstandschaft der Krieger- und Soldatenkameradschaft aktiv, leistete er speziell zum 100-jährigen Gründungsfest 2019 bei überdurchschnittlichem Einsatz immens wertvolle Arbeit für den Verein und die ganze Gemeinde. Die jährlichen Gedenkfeiern lt. Satzung mit dem Erhalt der dazu gehörigen Ehrenmäler, genauso wie die jedes Jahr wiederkehrenden Aktivitäten waren ihm stets Pflicht und Ansporn zugleich. Bei den Jungschützen Neufraunhofen hatte sich Robert Brandhuber bereits in jungen Jahren aktiv eingebracht. Als Vorstandsmitglied in über 30 Jahren half er nicht nur bei der großen Fahnenweihe der Jungschützen im Festausschuss tatkräftig mit. Auch bei den zahlreichen Aktivitäten im Vereinsjahr war er stets zur Stelle, wenn ehrenamtliche Arbeit und Engagement gefragt war. Nicht zuletzt als aktiver, erfolgreicher Schütze war er der Vereinsjugend ein Vorbild. Der freiwilligen Feuerwehr Neufraunhofen trat Robert Brandhuber bereits im Alter von 14 Jahren als aktives Mitglied in der damaligen Jugendfeuerwehr bei. Über Jahrzehnte war er als Kamerad an Einsätzen und Übungen beteiligt und brachte sich darüber hinaus mit großem Elan in das alljährliche Vereinsleben ein - immer präsent, wenn Hilfe gebraucht wurde. Durch die Spuren Deines Lebens in Form von Taten, Anekdoten, Bildern und Augenblicken werden wir uns immer an Dich erinnern und Dir ein ehrendes Andenken bewahren. Die Neufraunhofener Ortsvereine Krieger- und Soldatenkameradschaft Jungschützen Freiwillige Feuerwehr

Nachruf Tief erschüttert trauern wir und nehmen Abschied von unserem Vereinsmitglied, Kassier und Freund Robert Brandhuber 'Rob', wie er von allen genannt wurde, war seit seiner Jugend in unseren Vereinen als Allrounder ein überaus engagiertes Mitglied. Seit 27 Jahren, zuerst 6 Jahre als Schriftführer und dann über 21 Jahre als Kassier in der Vorstandschaft der Krieger- und Soldatenkameradschaft aktiv, leistete er speziell zum 100-jährigen Gründungsfest 2019 bei überdurchschnittlichem Einsatz immens wertvolle Arbeit für den Verein und die ganze Gemeinde. Die jährlichen Gedenkfeiern lt. Satzung mit dem Erhalt der dazu gehörigen Ehrenmäler, genauso wie die jedes Jahr wiederkehrenden Aktivitäten waren ihm stets Pflicht und Ansporn zugleich. Bei den Jungschützen Neufraunhofen hatte sich Robert Brandhuber bereits in jungen Jahren aktiv eingebracht. Als Vorstandsmitglied in über 30 Jahren half er nicht nur bei der großen Fahnenweihe der Jungschützen im Festausschuss tatkräftig mit. Auch bei den zahlreichen Aktivitäten im Vereinsjahr war er stets zur Stelle, wenn ehrenamtliche Arbeit und Engagement gefragt war. Nicht zuletzt als aktiver, erfolgreicher Schütze war er der Vereinsjugend ein Vorbild. Der freiwilligen Feuerwehr Neufraunhofen trat Robert Brandhuber bereits im Alter von 14 Jahren als aktives Mitglied in der damaligen Jugendfeuerwehr bei. Über Jahrzehnte war er als Kamerad an Einsätzen und Übungen beteiligt und brachte sich darüber hinaus mit großem Elan in das alljährliche Vereinsleben ein - immer präsent, wenn Hilfe gebraucht wurde. Durch die Spuren Deines Lebens in Form von Taten, Anekdoten, Bildern und Augenblicken werden wir uns immer an Dich erinnern und Dir ein ehrendes Andenken bewahren. Die Neufraunhofener Ortsvereine Krieger- und Soldatenkameradschaft Jungschützen Freiwillige Feuerwehr

Kondolenzbuch

Das Kondolenzbuch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Beileid und Ihr Mitgefühl auszudrücken. Zeigen Sie Ihre Anteilnahme für einen Trauerfall und kondolieren Sie hier.




Es werden Ihnen keine Anzeigen/Inhalte angezeigt?
Grund hierfür könnte ein aktiver AdBlocker/Scripte-Blocker oder die nicht erteilte Zustimmung zum Cookie Tracking sein.
Bitte deaktivieren Sie zunächst in Ihren Browser-Einstellungen den AdBlocker!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Wenn ein Leben endet ...

Todesanzeigen & Sterbebilder

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer ein schwerer Schlag. Wichtig ist es, bei allen Formalitäten im Zusammenhang mit der Beerdigung kompetente und einfühlsame Menschen zur Seite zu haben, die einen leiten.


Beistand im Trauerfall

Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet abgewickelt - selbst in einem so sensiblen Bereich wie dem Bestattungswesen.

Abschied von einem geliebten Menschen

Bestattungen organisieren

Aloisa Samberger ist Fachfrau für Bestattungen im Raum Straubing und kann weiterhelfen, wenn Hinterbliebene bei ihr Rat suchen. "Zuerst einmal müssen wir auf die Trauernden eingehen", betont sie.


Abschied wird individueller

Aus Krematoriumsasche kann nun sogar ein Diamant gepresst werden, der als Familienerbstück weitergegeben wird.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anzeige Anzeige

Musterheft für Traueranzeigen

Wichtige Informationen zu unseren Traueranzeigen in Ihrer Tageszeitung


Anzeige Anzeige

Haben Sie Ihre Traueranzeige nicht gefunden?



Anzeige